Image
Die Ludwig-Maximilians-Universität München ist eine der führenden Universitäten in Europa mit einer über 500-jährigen Tradition. Sie steht für anspruchsvolle akademische Ausbildung und herausragende Forschung.
Einrichtung Tierärztliche Fakultät - Lehrstuhl für Experimentelle Parasitologie
Vergütung TV-L E13
Umfang Teilzeit (65%)
Besetzungsdatum Zum nächstmöglichen Zeitpunkt (befristet bis 30.09.2025)
Bewerbungsfrist 31.08.2022

Das sind wir:

Die Forschungsgruppe von Prof. Markus Meissner schreibt eine Doktorandenstelle aus, um an grundlegenden biologischen Aspekten von apikomplexen Parasiten und ihren Wirtszellen zu arbeiten. Ein Schwerpunkt wird die Analyse der Genregulation und des Wirtszellenaustritts von Plasmodium falciparum, dem Erreger der Malaria, sein.
Das Meissner-Labor ist an der Veterinärmedizinischen Fakultät angesiedelt. Unsere Einrichtung gewährleistet eine hochmoderne Ausstattung und Expertise.
Für repräsentative Studien des Meissner-Labors siehe:

Li, W., et al., Nat Microbiol, 2022. 7(6): p. 882-895.
Periz, J., et al., Nat Commun, 2019. 10(1): p. 4183.
Gras, S., et al, PLoS Biol, 2019. 17(6): p. e3000060.
Stortz, J.F., et al., BioRxiv, 2018: p. 488528.
Andenmatten, N., et al., Nat Methods, 2013. 10(2): p. 125-7.

Wir suchen Sie:

PhD Student (m/w/d)

am Standort Planegg-Martinsried

Das sind Ihre Aufgaben:

  • Wissenschaftliches Arbeiten im Rahmen der Dissertation
  • Führen eines Forschungsprojekts
  • Monitoring und Dokumentation von Forschungsergebnissen

Das sind Sie:

  • Sie besitzen einen Masterabschluss in Biologie, Biochemie, Mikrobiologie, Veterinärmedizin oder einem verwandten biologischen Fachgebiet.
  • Sie sollten über ausgezeichnete theoretische Kenntnisse der Molekularbiologie und gute Laborkenntnisse verfügen.
  • Vorerfahrungen oder ein starkes Interesse an Molekularbiologie und/oder Bildgebung sind von Vorteil.

Das ist unser Angebot:

  • Möglichkeit zur Mitarbeit im DFG-geförderten Schwerpunktprogramm "SPP 2225: Exit-Strategien intrazellulärer Pathogene, eines Parasiten des Phylum Apicomplexa"
  • Die Doktorandenstelle ist auf drei Jahre befristet und sollte wenn möglich am 1. Oktober 2022 beginnen.
  • Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst in Deutschland (TV-L) und entsprechend der Qualifikation des Bewerbers.
  • Wir bieten hervorragende Möglichkeiten zur beruflichen Weiterentwicklung und Fortbildung.
  • Wir bieten die Möglichkeit in einem innovativen motilitätsbasierten Forschungsprojekt und einem internationalen, ambitionierten, freundlichen und unterstützenden Team zu arbeiten.

Die Universität München ist daran interessiert, die Zahl der weiblichen Fakultätsmitglieder zu erhöhen und ermutigt Frauen, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte Personen werden bei im Wesentlichen gleicher Qualifikation bevorzugt.

Kontakt:

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen (inkl. Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Namen von zwei Referenzpersonen) bis spätestens 31.08.2022 per E-Mail (ein PDF, max. 5 MB) an: a.ackermann@lmu.de

Ludwig-Maximilians-Universität München
Lena-Christ-Str. 48
82152 Planegg-Martinsried
Weitere Informationen finden Sie hier.

Wo Wissenschaft alles ist.

An der LMU arbeiten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler auf höchstem Niveau an den Zukunftsfragen um Mensch, Gesellschaft, Kultur, Umwelt und Technologie, unterstützt durch kompetente Beschäftigte in Verwaltung, IT und Technik. Werden Sie Teil der LMU München!

Zurück zum LMU-Stellenportal