Image
Die Ludwig-Maximilians-Universität München ist eine der führenden Universitäten in Europa mit einer über 500-jährigen Tradition. Sie steht für anspruchsvolle akademische Ausbildung und herausragende Forschung.
Einrichtung Medizinische Fakultät - Institut für kardiovaskuläre Physiologie und Pathophysiologie, Lehrstuhl für Vegetative Physiologie
Vergütung TV-L E13
Umfang Teilzeit (65%)
Besetzungsdatum Zum nächstmöglichen Zeitpunkt (befristet auf 3 Jahre)
Bewerbungsfrist 15.02.2023

Das sind wir:

Das Biomedizinische Centrum München der LMU ist einer der deutschlandweit größten Forschungsbauten der letzten Jahre – mit Laboren für derzeit etwa 60 Forschergruppen und insgesamt ca. 450 Mitarbeiter. In der Strategie der LMU, Wissenschaft und Klinik eng zu verzahnen, nimmt das BMC einen zentralen Platz ein. Mit seinem Profil und seinem Mix aus vorklinischen, klinisch-theoretischen und klinischen Einrichtungen steht es beispielhaft für den Brückenschlag zwischen Grundlagenforschung und klinischer Anwendung.

Das Institut für kardiovaskuläre Physiologie und Pathophysiologie widmet sich der Grundlagenforschung an der Schnittstelle zur Klinik. Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Herzinfarkt oder Schlaganfall sind die häufigste Ursache für Morbidität und Mortalität in den Industrieländern. Die Grundlagenforschung in diesem Bereich ist daher von entscheidender Bedeutung, sie soll die physiologischen und pathophysiologischen Prozesse, die Herz-Kreislauf-Erkrankungen zugrunde liegen, aufdecken.

Unsere Arbeitsgruppen untersuchen die Funktion von HCN Kanälen im Herzen. Der Verlust bzw. die Fehlfunktion dieser Kanäle stehen in Verbindung mit verschiedenen Herzrhythmusstörungen sowie der Herzinsuffizienz. Weiterhin untersuchen wir die Funktionen von TPC- und TRPML-Kanälen im endolysosomalen System. Der Verlust dieser Kanäle steht in Verbindung mit verschiedenen pathologischen Prozessen wie z. B. der Entstehung von lysosomalen Speichererkrankungen.

Wir suchen Sie:

Doktorand auf dem Gebiet der Ionenkanalforschung (m/w/d)

am Standort Planegg-Martinsried

Das sind Ihre Aufgaben:

  • Charakterisierung verschiedener Funktionen der Ionenkanäle mit Hilfe der Patch-Clamp-Methode und weiteren elektrophysiologischen, optischen, biochemischen, molekularbiologischen und zellbiologischen Verfahren
  • Analyse und Interpretation der experimentell erhobenen Daten
  • Vorbereitung und Durchführung von wissenschaftlichen Fachvorträgen im Rahmen von internen Seminaren sowie auf lokalen und internationalen Konferenzen
  • Mitarbeit bei der Erstellung und Veröffentlichung wissenschaftlicher Publikationen in internationalen Fachzeitschriften
  • Mitarbeit in der Lehre im Fach Vegetative Physiologie

Das sind Sie:

  • Abgeschlossenes Studium der Fachrichtung Medizin, Biologie, Biochemie oder verwandter naturwissenschaftlicher Disziplinen.
  • Ein großes Interesse an elektrophysiologischen Techniken und praktische Erfahrung im Umgang mit Zellkulturen und tierexperimentellen Untersuchungen sind erwünscht. Die grundsätzliche Bereitschaft zur experimentellen Arbeit mit Versuchstieren (präklinischen Mausmodellen) wird vorausgesetzt.
  • Interesse an und ggf. praktische Erfahrungen im Umgang mit molekularbiologischen Klonierungstechniken, biochemischen Verfahren und Mikroskopietechniken (Bioimaging).
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse
  • Teamfähigkeit
  • Überdurchschnittliche Motivation und Leistungsbereitschaft
  • Interesse an der selbstständigen Bearbeitung wissenschaftlicher Fragestellungen
  • Interesse an der Lehre im Fach Physiologie

Das ist unser Angebot:

Die Bearbeitung des abwechslungsreichen Projekts erfolgt in einem modern ausgestatteten Labor unter sehr guter Einarbeitung und Betreuung in einem motivierten, internationalen Team. Des Weiteren stehen zahlreiche präklinische Modelle und eine Vielfalt an molekularbiologischen, zellbiologischen elektrophysiologischen und biochemischen Methoden zur Verfügung.

Die Stelle ist befristet auf 3 Jahre mit der Option auf Verlängerung. Die Eingruppierung erfolgt nach persönlichen Voraussetzungen unter Anwendung des TV-L.

Schwerbehinderte Personen werden bei im Wesentlichen gleicher Qualifikation bevorzugt.

Kontakt:

Für fachliche Fragen wenden Sie sich bitte an Prof. Dr. Wahl-Schott, T: (089) 2180-71513. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung per E-Mail christian.wahlschott@med.uni-muenchen.de oder postalisch an:
Prof. Dr. Christian Wahl-Schott
Biomedizinisches Centrum der LMU
Großhaderner Straße 9
82152 Planegg-Martinsried

Wo Wissenschaft alles ist.

An der LMU arbeiten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler auf höchstem Niveau an den Zukunftsfragen um Mensch, Gesellschaft, Kultur, Umwelt und Technologie, unterstützt durch kompetente Beschäftigte in Verwaltung, IT und Technik. Werden Sie Teil der LMU München!

Zurück zum LMU-Stellenportal