Image
Die Ludwig-Maximilians-Universität München ist eine der führenden Universitäten in Europa mit einer über 500-jährigen Tradition. Sie steht für anspruchsvolle akademische Ausbildung und herausragende Forschung.
Einrichtung Fakultät für Psychologie und Pädagogik
Vergütung BesGr W3
Besetzungsdatum Zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Bewerbungsfrist 15.10.2023

Professur (W3) für Sonderpädagogik (Förderschwerpunkt emotional-soziale Entwicklung und Autismus einschließlich inklusiver Pädagogik) (Lehrstuhl)

An der Fakultät für Psychologie und Pädagogik, Department für Pädagogik und Rehabilitation ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Professur (W3) für Sonderpädagogik (Förderschwerpunkt emotional-soziale Entwicklung und Autismus einschließlich inklusiver Pädagogik) (Lehrstuhl)

zu besetzen.

Die zukünftige Stelleninhaberin oder der zukünftige Stelleninhaber (m/w/d) soll die Professur in Lehre und Forschung in ihrer gesamten Breite vertreten. Zu den Aufgaben gehört die Vertretung des Faches Sonderpädagogik mit der Fachrichtung „Pädagogik bei Verhaltensstörungen (Förderschwerpunkt emotional-soziale Entwicklung) und der Fachrichtung „Pädagogik bei Autismus-Spektrum-Störungen“ einschließlich „inklusiver Pädagogik“.

Zu den Aufgaben in der Lehre gehört auch die Mitwirkung bei der Durchführung der Studiengänge Lehramt für Sonderpädagogik. Im Rahmen des Studiengangs „Lehramt Sonderpädagogik“ sind die Praktika an Schulen zur sonderpädagogischen Förderung zu betreuen und die Praktikumslehrerinnen und Praktikumslehrer fortzubilden.

Die Forschung soll sich berufsfeldbezogen mit innovativen Fragen der Sonder- wie inklusiven Pädagogik im Förderschwerpunkt emotional-soziale Entwicklung und im Förderschwerpunkt Autismus befassen, Themen wie inklusiver Unterricht, Förder- und Unterrichtskonzepte, sonderpädagogische Diagnostik, Schulentwicklung, Vorbereitung und Übergang in Arbeit und Beruf sowie Grundlagen von Inklusion, Teilhabe und Anti-Diskriminierung in der schulischen Bildung berücksichtigen (Präventions-, Inklusions- und Rehabilitationsforschung) und für die Lehrerbildung fruchtbar machen.

Die Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) möchte eine hervorragend ausgewiesene Persönlichkeit gewinnen, die ihre wissenschaftliche Qualifikation im Anschluss an ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Sonderpädagogik sowie eine überdurchschnittliche Promotion oder eine vergleichbare besondere Befähigung durch international sichtbare, exzellente Leistungen in Forschung und Lehre nachgewiesen hat.

Zusätzlich soll der Erwerb der Befähigung für das Lehramt für Sonderpädagogik und eine mindestens dreijährige Tätigkeit an einer Schule oder vergleichbaren pädagogischen Einrichtung nachgewiesen werden. Zudem werden Erfahrungen in der erfolgreichen Einwerbung von Drittmitteln erwartet. Bei einer Einstellung im Beamtenverhältnis darf das 52. Lebensjahr zum Zeitpunkt der Ernennung noch nicht vollendet sein. In dringenden Fällen können hiervon Ausnahmen zugelassen werden.

Die LMU bietet Unterstützung für Doppelkarriere-Paare an.

Die LMU strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen in Forschung und Lehre an und bittet deshalb Wissenschaftlerinnen nachdrücklich, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte Personen werden bei im Wesentlichen gleicher Qualifikation bevorzugt.

Kontakt:

Bitte schicken Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis spätestens 15. Oktober 2023, bevorzugt per Mail, an dekanat11@lmu.de oder per Post an Prof. Dr. Markus Paulus, Dekan, Fakultät für Psychologie und Pädagogik, Ludwig-Maximilians-Universität München, Leopoldstr. 13, 80802 München.

Zurück zum LMU-Stellenportal