Image
Die Ludwig-Maximilians-Universität München ist eine der führenden Universitäten in Europa mit einer über 500-jährigen Tradition. Sie steht für anspruchsvolle akademische Ausbildung und herausragende Forschung.
Einrichtung Sozialwissenschaftliche Fakultät - Institut für Soziologie - Prof. Dr. Katrin Auspurg
Vergütung TV-L E13
Umfang Vollzeit (100%)
Besetzungsdatum 01.10.2024 (befristet bis 30.09.2027)
Bewerbungsfrist 30.06.2024

Das sind wir:

Unsere Forschungsgruppe (Lehrstuhl Prof. Auspurg) forscht und lehrt zu Umweltsoziologie (etwa Forschung zu Umwelteinstellungen und Akzeptanz von Maßnahmen gegen den Klimawandel mit dem Umweltpanel GLEN), zu sozialen Ungleichheiten (z.B. geschlechtsspezifische Ungleichheiten, ethnische Diskriminierung) und Forschungsmethoden (Experimente, Umfragen, Replikationen). National wie international sind wir sehr gut im Bereich der empirisch-analytischen Soziologie vernetzt.

Wir suchen Sie:

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)

am Standort München

Das sind Ihre Aufgaben:

  • Sie forschen und publizieren im Bereich der empirisch-analytischen Soziologie und bringen damit Ihre akademische Karriere voran. Bei Wunsch können Sie dazu in Forschungsprojekten am Lehrstuhl mitarbeiten, etwa in GLEN oder Forschungsprojekten zu sozialen Ungleichheiten. Sie können aber ebenso unabhängig davon Ihre Forschungsagenda vorantreiben.
  • Sie unterrichten fünf Semesterwochenstunden (~ zwei bis drei Kurse) pro Semester im Studienprogramm des Fachbereichs. Die Lehrveranstaltungen sollen in das Lehrangebot des Lehrstuhls für Quantitative Sozialforschung (Prof. Auspurg) einfließen.
  • In geringem Umfang unterstützen Sie die allgemeinen Lehrstuhltätigkeiten und die Betreuung von Studierenden (z.B. Betreuungen von Abschlussarbeiten).

Das sind Sie:

  • Promotion in Soziologie oder einer verwandten sozialwissenschaftlichen Disziplin (z.B. Psychologie, Wirtschaftswissenschaften, sozialwissenschaftliche Umweltforschung). Bei sehr guter Eignung und inhaltlicher Passung der bisherigen Forschungstätigkeit kann die Stelle auch an eine Person ohne Promotion aber mit Masterabschluss oder Diplom in Soziologie als Dissertationsstelle vergeben werden.
  • Gute Forschungs- und Lehrtätigkeit in Bezug auf die Laufbahnphase.
  • Sehr gute Kenntnisse in analytischer Soziologie und empirischer Sozialforschung/quantitativen Methoden. Erfahrung mit der Analyse komplexer Daten und gute Kenntnisse in Stata oder einer anderen Statistiksoftware.
  • Erfahrungen mit der Erhebung von Daten (z. B. Umfragedaten, experimentelle Daten, „Big Data“) und/oder fundierte Kompetenzen in Kausalanalysen sind von Vorteil.
  • Spezialisierungen in einem der inhaltlichen Schwerpunkte des Arbeitsbereichs sind wünschenswert (etwa: Forschung zu Umweltbewusstsein, Akzeptanz von Umweltmaßnahmen, sozialen Ungleichheiten, Arbeitsmarkt- und/oder Familienforschung, Methodenforschung, Meta-Forschung).
  • Aufgeschlossenheit gegenüber Open Science.

Das ist unser Angebot:

  • Ausgezeichnete Arbeitsbedingungen an einer weltweit führenden Universität und eine lebendige Arbeitsatmosphäre am Institut für Soziologie.
  • Vielfältige Vernetzungsmöglichkeiten innerhalb und außerhalb der Soziologie. Etwa verfügt die LMU über ein großes Netzwerk von Experten und Expertinnen in den Computational Social Sciences, wir beherbergen ein Open Science Center mit dem Schwerpunkt Metaforschung und wir haben enge Kooperationen mit Kolleginnen und Kollegen an vielen externen Forschungsinstituten wie dem ifo Institut, DJI, DIW und WZB.
  • Umfangreiche persönliche und institutionalisierte Unterstützung bei Ihrer Weiterqualifikation, etwa in Form einer Habilitation. Wir bieten z.B. Mentoringprogramme und Writing-Workshops sowie sehr gute und niederschwellige Möglichkeiten, als Post-Doc Anschubfinanzierungen für eigene Projekte einzuwerben.

Der Vertrag kann im Rahmen des WissZeitVG auf eine Laufzeit von insgesamt bis zu sechs Jahre verlängert werden. Der Arbeitsort ist das Institut für Soziologie. Der Arbeitsplatz befindet sich in zentraler Lage in München und ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut angebunden. Home-Office ist bis zu einem gewissen Umfang möglich, abhängig von einer zu verhandelnden Vereinbarung. Informationen der LMU zu Familienbelangen stehen hier zur Verfügung

Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Schwerbehinderte Personen werden bei im Wesentlichen gleicher Qualifikation bevorzugt.

Kontakt:

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung per E-Mail (ein PDF) ein, bestehend aus:

  • Kurzem Anschreiben mit Motivation (ein bis zwei Seiten)
  • Lebenslauf, ggf. inkl. einer Liste von Publikationen und unterrichteten Kursen
  • Zwei bis drei besonders einschlägige Schriften (etwa: Artikel, Masterarbeit)

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung als Anhang zu einer E-Mail an sekr.lsauspurg@soziologie.uni-muenchen.de. Die Bewerbungsfrist ist der 30.06.2024 (vor Mitternacht).

Die Vorstellungsgespräche sind am 15./16. Juli geplant.
Für mögliche Rückfragen kontaktieren Sie gerne Prof. Katrin Auspurg unter katrin.auspurg@lmu.de.

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung!

Wo Wissenschaft alles ist.

An der LMU arbeiten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler auf höchstem Niveau an den Zukunftsfragen um Mensch, Gesellschaft, Kultur, Umwelt und Technologie, unterstützt durch kompetente Beschäftigte in Verwaltung, IT und Technik. Werden Sie Teil der LMU München!

Zurück zum LMU-Stellenportal