Image
Die Ludwig-Maximilians-Universität München ist eine der führenden Universitäten in Europa mit einer über 500-jährigen Tradition. Sie steht für anspruchsvolle akademische Ausbildung und herausragende Forschung.
Einrichtung Sozialwissenschaftliche Fakultät - Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung
Vergütung BesGr W3
Besetzungsdatum 01.10.2023
Bewerbungsfrist 11.01.2023

Professur (W3) für Kommunikationswissenschaft mit dem Schwerpunkt Medienrezeption und Medienwirkungen (Lehrstuhl)

An der Sozialwissenschaftlichen Fakultät ist zum 1. Oktober 2023 eine Professur (W3) für Kommunikationswissenschaft mit dem Schwerpunkt Medienrezeption und Medienwirkungen (Lehrstuhl) zu besetzen.

Die Professur ist am Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung angesiedelt. Sie soll sich in Forschung und Lehre intensiv mit Fragen von Medienrezeption und Medienwirkungen in ihrer ganzen Breite beschäftigen. Ein besonderer thematischer Fokus etwa auf die Bereiche Klima-, Gesundheits-, Politische oder Unterhaltungskommunikation ist wünschenswert. Ein besonderes Interesse an der Entwicklung innovativer Forschungsmethoden wird vorausgesetzt. Die Bedingungen digitaler Medienumgebungen sollen theoretisch und methodisch besondere Berücksichtigung finden.

Die zu berufende Persönlichkeit soll auf dem Gebiet der Medienrezeptions- und Medienwirkungsforschung hervorragend ausgewiesen und international vernetzt sein. Von Vorteil ist die Bereitschaft zum gesellschaftlichen Wissenstransfer. In der Lehre wirkt die künftige Stelleninhaberin bzw. der Stelleninhaber (m/w/d) an allen am Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung angebotenen Studiengängen mit. Ein hohes Engagement in der Lehre sowie die Bereitschaft zur Beteiligung an der Weiterentwicklung von Forschung und Lehre am Institut und der Sozialwissenschaftlichen Fakultät werden vorausgesetzt.
 
Die Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) möchte eine hervorragend ausgewiesene Persönlichkeit gewinnen, die ihre wissenschaftliche Qualifikation im Anschluss an ein abgeschlossenes Hochschulstudium sowie eine überdurchschnittliche Promotion oder eine vergleichbare besondere Befähigung durch international sichtbare, exzellente Leistungen in Forschung und Lehre nachgewiesen hat.
 
Bei einer Einstellung im Beamtenverhältnis darf das 52. Lebensjahr zum Zeitpunkt der Ernennung noch nicht vollendet sein. In dringenden Fällen können hiervon Ausnahmen zugelassen werden.

Die LMU bietet Unterstützung für Doppelkarriere-Paare an.

Die LMU strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen in Forschung und Lehre an und bittet deshalb Wissenschaftlerinnen nachdrücklich, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte Personen werden bei im Wesentlichen gleicher Qualifikation bevorzugt.

Kontakt:

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Urkunden, Schriftenverzeichnis) sind bis zum 11. Januar 2023 an den Dekan der Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität, Geschwister-Scholl-Platz 1, 80539 München, zu richten.
Gleichzeitig senden Sie Ihre Unterlagen bitte in Dateiform (ein PDF) an: dekanat15@lmu.de.

Zurück zum LMU-Stellenportal