Image
Die Ludwig-Maximilians-Universität München ist eine der führenden Universitäten in Europa mit einer über 500-jährigen Tradition. Sie steht für anspruchsvolle akademische Ausbildung und herausragende Forschung.
Einrichtung Fakultät für Sprach- und Literaturwissenschaften - Institut für Nordische Philologie
Vergütung TV-L E13
Umfang Teilzeit (65%)
Besetzungsdatum 01.04.2023 (bis 31.03.2026)
Bewerbungsfrist 30.09.2022

Das sind wir:

Am Institut für Nordische Philologie der LMU München ist zum 1. April 2023 eine Stelle als wissenschaftliche/r Beschäftigte/r (m/w/d) mit 65% Arbeitszeit in dem von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Projekt „Erzählen am Ende der Zivilisation: Kartierung, Kontextualisierung und Analyse von landschaftsbezogenen Erzähltraditionen in den isländischen Westfjorden“ zu besetzen. Das Projekt hat zum Ziel, Erzähltraditionen im Norden des Bezirks Strandir in den isländischen Westfjorden zu kartieren, zu kontextualisieren und zu analysieren, ehe der demographische Kollaps der Region zum Verlust dieses reichen Erzählerbes führt. Dies umfasst auch die Erhebung einschlägiger Informationen durch Interviews und Ortsbegehungen sowie die digitale Erfassung, Archivierung und Zugänglichmachung der so erhobenen Daten. Der Kandidat/ die Kandidatin wird dafür mit einem internationalen Team (u.a. dem Rannsóknasetur Háskóla Íslands á Ströndum - Þjóðfræðistofa und der IT-Gruppe Geisteswissenschaften der LMU) und der lokalen Bevölkerung zusammenarbeiten.

Wir suchen Sie:

Wissenschaftlicher Beschäftigter (m/w/d)

am Standort München

Das sind Ihre Aufgaben:

  • Die selbständige Organisation und Durchführung von Ortsterminen auf auch abgelegenen isländischen Siedlungsorten ohne Anbindung an ein öffentliches Nahverkehrsnetz;
  • Die Durchführung und Transkription von Interviews in isländischer Sprache;
  • Ortsbegehungen und die Dokumentation von Orten (durch u.a. Fotoaufnahmen, Aufnahme von GPS-Koordinaten, Planskizzen) in teilweise unwegsamem Gelände einschließlich gebirgiger Gebiete und des isländischen Hochlands;
  • Die aktive und selbständige Mitarbeit an der Dokumentation und Archivierung der Ergebnisse mithilfe einer digitalen Datenbank und digitalen Karte; dies umfasst eine enge Zusammenarbeit mit der IT-Gruppe Geisteswissenschaften der LMU insbesondere beim Entwurf des Datenschemas für die Datenbank und beim Entwurf der Benutzerschnittstelle/Web-Oberfläche für die georeferenzierende Darstellung der Daten („digitale Karte“);
  • Erarbeitung einer monographischen wissenschaftlichen Studie im Rahmen der Vorgaben des Projekts, die die erfassten Erzähltraditionen unter Verwendung von u.a. Ansätzen des ecocriticism einschließlich des postcolonial ecocriticism und ecofeminism sowie allgemein der environmental humanities analysiert;
  • Mitarbeit an einer beschränkten Zahl von Aufsätzen sowohl zu exemplarischen inhaltlichen Aspekten als auch zu grundsätzlichen Methodenfragen des Projekts;
  • Teilnahme an Veranstaltungen im Rahmen des Projekts;
  • Teilnahme an Maßnahmen zur Wissenschaftsvermittlung/Wissenschaftskommunikation.

Das sind Sie:

Sie streben eine Promotion unter Betreuung durch den Projektleiter an und verfügen über

  • Masterabschluss im Fach Nordische Philologie oder in einem vergleichbaren Fach;
  • Sehr gute Kenntnisse der isländischen Sprache in Wort und Schrift;
  • Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift;
  • Eine sorgfältige, strukturierte und selbstständige Arbeitsweise;
  • Teamfähigkeit und Freude an der Zusammenarbeit mit anderen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, mit internationalen Kollaborationspartnerinnen und Kollaborationspartnern, und mit der ländlichen Bevölkerung der isländischen Regionen, deren Erzähltraditionen vom Projekt erforscht werden.

Das ist unser Angebot:

Wir bieten Ihnen einen interessanten und verantwortungsvollen Arbeitsplatz mit guten Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten. Sie arbeiten in einem internationalen Team, einschließlich Teilnahme an Workshops und Konferenzen und ca. 3 Monaten Feldforschung pro Jahr in Strandir.
Die Eingruppierung erfolgt nach TV-L, Entgeltgruppe 13 (Teilzeit 65 %). Die Stelle ist auf 3 Jahre befristet.
Ihr Arbeitsplatz befindet sich in zentraler Lage in München und ist sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Die Bewerbung von Frauen wird ausdrücklich begrüßt.

Schwerbehinderte Personen werden bei im Wesentlichen gleicher Qualifikation bevorzugt.

Kontakt:

Bitte schicken Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (mit Lebenslauf, Zeugnissen, Urkunden, elektronischer Adresse) bis spätestens 30.09.2022 ausschließlich per E-Mail zusammengefasst in einem PDF (nach dem Schema nachname_vorname.pdf) an:

PD Dr. Matthias Egeler matthias.egeler@lrz.uni-muenchen.de
Ludwig-Maximilians-Universität München
Institut für Nordische Philologie
Geschwister-Scholl-Platz 1
80539 München

Wo Wissenschaft alles ist.

An der LMU arbeiten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler auf höchstem Niveau an den Zukunftsfragen um Mensch, Gesellschaft, Kultur, Umwelt und Technologie, unterstützt durch kompetente Beschäftigte in Verwaltung, IT und Technik. Werden Sie Teil der LMU München!

Zurück zum LMU-Stellenportal